Geschichte der Boxbach

Wir sind ein Familienbetrieb, der nun schon in der dritten Generation geführt wird. Das Waldhotel Gille Boxbach ist ein Naturerlebnis besonderer Art. Es liegt reizvoll in einem wunderschönen Waldtal am Südrand des Rothaargebirges. Unser Haus bietet Ihnen eine abwechslungsreiche Küche mit heimischen Wildspezialitäten und Forellengerichten aus eigenen Fischteichen. Hausgemachte Wurstspezialitäten aus eigener Schlachtung und Fleisch aus eigener Aufzucht haben wir ebenfalls im Angebot.

Ursprünglich befand sich im Boxbachtal eine Kupfergrube, die schon vor dem Dreißigjährigen Krieg bekannt war. 1880 kam unser Urgroßvater Andreas Friedrich Gille als Grubenführer nach Boxbach.

1942 erwarb sein Sohn Richard nach langwierigen Verhandlungen Haus, Ländereien und Grubenrechte.
1949 wurde dann durch Alfred Gille und seine Frau Leni die Gaststätte eröffnet. Es entwickelte sich zu einem beliebten Ausflugs- und Wanderziel. Durch den Erfolg gestärkt wurde das Haus erweitert und das heutige Waldhotel Gille entstand.

Seit 1989 ist das Hotel unter Leitung von Werner und Petra Gille. Unser Haus hat 7 Zimmer, 5 Doppelzimmer und zwei Einzelzimmer, die behaglich eingerichtet sind mit Dusche, WC, Telefon und teilweise TV. Unser Biergarten lädt zum entspannen und verweilen ein. Unser Haus empfiehlt sich für Feiern aller Art. Kalte Buffets auch außer Haus. Auch für sportliche Aktivitäten ist gesorgt. Angeln, Wandern, Gleitschirmfliegen, Ponyreiten für Kinder. Im Winter können Sie in unmittelbarer Nähe Ski- und Langlauf fahren.



|  www.waldhotel-gille-boxbach.de  |